Grußkarte versenden

X

Notfallkontakte

Akute Notfälle

Notruf-Nr. 112

Zentraler häuslicher Notfalldienst
Tel. -Nr. 116 117
Notfalldienst Coesfeld
Notfalldienst Dülmen

Standort Coesfeld
Tel. -Nr. 02541 89-0
Südring 41, 48653 Coesfeld

Durchwahl Standort Dülmen
Tel. -Nr. 02594 92-00
Vollenstraße 10, 48249 Dülmen

Durchwahl Standort Nottuln
Tel. -Nr. 02502 220-0
Hagenstraße 35, 48301


Pressemitteilungen


Wiederbelebung statt Vokabeln – Oberarzt der Christophorus-Kliniken schult Neuntklässler

Max drückt konzentriert den Brustkorb des Patienten. Nach dem 30. Mal führt seine Klassenkameradin Wiebke zweimal die Mund-zu-Mund-Beatmung durch. Die beiden gehen in die Klasse 9c des St.-Pius-Gymnasiums in Coesfeld und freuen sich heute Morgen über einen besonderen Unterricht: Ein Arzt des Coesfelder Krankenhauses schult sie in Wiederbelebungsmaßnahmen!
Hinter dieser Aktion steckt eine Kooperation der Christophorus-Kliniken mit den Biologielehrern der Schule. „Wir möchten den Schülern die Angst nehmen, etwas Falsches zu tun“, erklärt Thomas J. Hellmann, Oberarzt der Medizinischen Klinik 2 (Kardiologie und Angiologie), die diese Kooperation angeregt hat. „Wir möchten sie mit der Schulung im Unterricht so fit machen, dass sie im Notfall lebensrettende Maßnahmen anwenden!“ beschreibt Carola Schmidt das gemeinsame Projekt. Die Biologielehrerin wurde im Vorfeld mit ihren Kollegen von Herrn Hellmann in den Maßnahmen unterwiesen, so dass sie ihn in den Unterrichtsstunden unterstützen können.
In den Biostunden zuvor haben die Neuntklässler das menschliche Herz-Kreislaufsystem durchgenommen und sind somit gut vorbereitet für die praktische Stunde. Während der Schulung stellt der Kardiologe und Notfallmediziner Hellmann mit Bildern und an einer Puppe zunächst die Druckmassage, dann die Mund-zu-Mund-Beatmung, die stabile Seitenlage und die Anwendung eines automatischen Defibrillators vor. Anschließend dürfen die Schüler an den mitgebrachten Übungspuppen üben. „Eigentlich ist das gar nicht so schwer“, stellt Max Terbeck fest. Und Wiebke Thesing ergänzt: „Jetzt fühle ich mich besser vorbereitet für den Notfall.“ Thomas J. Hellmann freut sich über das Engagement der Schüler und betont: „Es ist gar nicht so schwer, zu reanimieren – aber extrem wichtig!“

Den Christophorus-Kliniken ist es ein großes Anliegen, Bürger in Wiederbelebungsmaßnahmen zu schulen. Jeden Tag sterben ca. 200 Menschen, weil in einem Notfall lebensrettende Erstmaßnahmen nicht durchgeführt werden. Die Medizinische Klinik 2 bietet für alle Interessierten kostenlose Reanimationskurse an, die einmal im Monat am Standort Coesfeld stattfinden – in nächster Zeit jeweils am 2. Mittwoch im Monat: 13.02., 13.03., 10.04., 08.05. sowie 12.06. Weitere Infos sowie Anmeldung unter Tel. 02541 89-11106.