X

Notfallkontakte

Akute Notfälle

Notruf-Nr. 112

Zentraler häuslicher Notfalldienst
Tel. -Nr. 116 117
Notfalldienst Coesfeld
Notfalldienst Dülmen

Standort Coesfeld
Tel. -Nr. 02541 89-0
Südring 41, 48653 Coesfeld

Durchwahl Standort Dülmen
Tel. -Nr. 02594 92-00
Vollenstraße 10, 48249 Dülmen

Durchwahl Standort Nottuln
Tel. -Nr. 02502 220-0
Hagenstraße 35, 48301

Freunde und Förderer

„Gemeinsam für unser Krankenhaus“

Dieses Motto hat sich der Förderverein der Christophorus-Kliniken e.V. auf die Fahnen geschrieben. Ziel des Vereins ist die Stärkung der öffentlichen Gesundheitspflege und/oder des Gesundheitswesens durch ideelle und materielle Unterstützung der Christophorus-Kliniken sowie die Stärkung der standortübergreifenden Identifikation der Bevölkerung mit ihrem Krankenhaus „Christophorus-Kliniken“.

 

logo_foerderverein

 

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

  • die Stärkung der standortübergreifenden Identifikation der Bevölkerung mit „ihrem“ Krankenhaus durch entsprechende öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen.
  • die Beschaffung von Mitteln zur Finanzierung von Investitionen der gemeinnützigen „Christophorus-Kliniken GmbH“ mit ihren Standorten in Nottuln, Dülmen und Coesfeld
  • der Erwerb und die unentgeltliche Zurverfügungstellung von medizinischen Geräten zugunsten der „Christophorus-Klinken GmbH“
  • die Realisierung von Maßnahmen an den Standorten Nottuln, Dülmen und Coesfeld zur Verbesserung der Atmosphäre in den jeweiligen Krankenhäusern zugunsten der Patienten und Mitarbeiter (z.B. Bilder für Flure und Warteräume, Patientengarten, Automatikbetten, Rollstühle, Hebelifte u.ä.)

 

vorstand_fo%cc%88rderverein
Vorstand: v.l.: Hubert Hennemann, Klaus Pfitzenreuter, Norbert Winkelhues (Kassenwart), Simone Frommhold (Schriftführerin), Josef te Uhle, Barbara Schmitt, Dr. Horst Preßler (1. Vorsitzender), Valentin Merschhemke, Dr. Friedrich Krings (2. Vorsitzender)

 

Link zur Homepage des Fördervereins

www.foerderverein-christophorus-kliniken.de

„Das zunehmend betriebswirtschaftlich definierte Gesundheitswesen ­erfordert unsere besonderen Anstrengungen, um die individuelle und menschliche Patientenversorgung zu erhalten.“

Dr. Horst Preßler, Vorsitzender