Grußkarte versenden

X

Notfallkontakte

Akute Notfälle

Notruf-Nr. 112

Zentraler häuslicher Notfalldienst
Tel. -Nr. 116 117
Notfalldienst Coesfeld
Notfalldienst Dülmen

Standort Coesfeld
Tel. -Nr. 02541 89-0
Südring 41, 48653 Coesfeld

Durchwahl Standort Dülmen
Tel. -Nr. 02594 92-00
Vollenstraße 10, 48249 Dülmen

Durchwahl Standort Nottuln
Tel. -Nr. 02502 220-0
Hagenstraße 35, 48301


Pressemitteilungen


Bundestagsabgeordnete Klein-Schmeink lobt Kliniken auf Neujahrsempfang

Christophorus-Kliniken Neujahrsempfang MdB MAria Klein Schmeink regionale Gesundheitsversorgung

„Die Lebensqualität in einer Region wird festgemacht, wie und ob die Bürger sich in Gesundheit und Betreuung gut versorgt fühlen! Ich werbe dafür, dass die regionalen Kräfte sich dafür gemeinsam einsetzen!“ Mit diesen zentralen Aussagen begann die Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink am Mittwochabend ihre Rede beim Neujahrsempfang der Christophorus-Kliniken. Die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion „Bündnis 90/Die Grünen“ fasste anschließend die großen Herausforderungen im Gesundheitssystem zusammen: Die immer älter werdende Gesellschaft, die zunehmende Zahl an kranken und zu betreuenden Personen sowie den Fachkräftemangel. Ziel müsse eine gut vernetzte, koordinierte Versorgung vor Ort sein. „Wer ist dafür besser geeignet als die Christophorus-Kliniken im Verbund mit ihrer Trägergesellschaft?“ fragte die Rednerin ihr Publikum und attestierte dem Unternehmen eine hervorragende Arbeit über Standorte hinweg sowie in Kooperationen mit anderen Einrichtungen und Gruppen, z.B. um Patienten auch vorher und nachher zu betreuen.
Vor der Rede der Politikerin hatte Dr. Friedrich Krings als Ärztlicher Direktor der Kliniken die 130 Gäste aus Politik, Verbänden, Krankenkassen, Banken, Gesundheitsberufen und Presse begrüßt. Er stellte die Bedeutung der Trägergesellschaft (als Arbeitgeber für fast 2.800 Mitarbeiter) sowie der Christophorus-Kliniken als dem Krankenversorger des Kreises heraus. Im letzten Jahr haben die Kliniken erneut schwarze Zahlen geschrieben. In mittlerweile 19 zertifizierten Abteilungen und Zentren wurden mehr als 30.800 teil- u. vollstationäre Fälle behandelt. Das sind fast 550 Patienten mehr als im Vorjahr! Ausdrücklich bedankte er sich bei den Klinik-Mitarbeitern, die die immer höher werdende Arbeitsbelastung schultern und sich täglich mit viel Freude engagieren.

Bildzeile: Bundestagsabgeordnete Maria Klein Schmeink stellte die Bedeutung der Christophorus-Kliniken auf deren Neujahrsempfang heraus – zur Freude der Geschäftsführer Dr. Lönnies (3.v.r.) und Dr. Deitmer (r.), des Ärztlichen Direktors Dr. Krings (2.v.r.), Dechants J. Arntz (Vors. Gesellschafterversammlung, l.) sowie T. Backes (Aufsichtsratsvors., 2.v.l.).