Grußkarte versenden

X

Notfallkontakte

Akute Notfälle

Notruf-Nr. 112

Zentraler häuslicher Notfalldienst
Tel. -Nr. 116 117
Notfalldienst Coesfeld
Notfalldienst Dülmen

Standort Coesfeld
Tel. -Nr. 02541 89-0
Südring 41, 48653 Coesfeld

Durchwahl Standort Dülmen
Tel. -Nr. 02594 92-00
Vollenstraße 10, 48249 Dülmen

Durchwahl Standort Nottuln
Tel. -Nr. 02502 220-0
Hagenstraße 35, 48301

Händehygiene leicht gemacht - Kliniken schaffen von Sparkassen-Spende Hygienespender an » Christophorus-Kliniken

Pressemitteilungen


Händehygiene leicht gemacht – Kliniken schaffen von Sparkassen-Spende Hygienespender an

Christophorus-Kliniken schaffen Hygienspender an mit Spende der Sparkasse Westmuensterland

Ein auffälliger oranger Streifen auf dem Boden lenkt mit seinen weißen Pfeilen den Blick direkt auf die neuen Hygienespender im Krankenhaus-Eingang. Sie sind in Hüfthöhe angebracht, vor einer ebenfalls leuchtend-orangen Infowand, und laden mit ihrem lustigen Smiley die großen und kleinen Besucher des Krankenhauses zur Handdesinfektion ein. „Händehygiene ist ein zentraler Baustein in der Hygiene, nicht nur für medizinisches Fachpersonal, sondern auch für Patienten und Besucher“, erklärt Prof. Lutz von Müller, Chefarzt des Instituts für Labormedizin, Mikrobiologie und Hygiene. Die neuen komfortablen, berührungsfreien Spender wurden nun in Ergänzung angeschafft – zu den bisher vorhandenen kleinen Spendern in den Patientenzimmern. Aufgestellt sind sie in den Eingängen des Krankenhauses, vor besonders sensiblen Bereichen wie den Intensivstationen, vor viel besuchten Bereichen wie der Chirurgischen Ambulanz und vor allen Stationen. Möglich wurde diese Anschaffung durch eine Spende der Sparkasse Westmünsterland.  Im Beisein von Heinrich-Georg Krumme, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Westmünsterland, Kliniken-Geschäftsführer Dr. Jan Deitmer, dem Fördervereins-Vorsitzendem Werner Jostmeier und Ärzten der Kliniken wurden Spender am Standort Coesfeld angebracht. „In den Räumen der Kliniken treffen viele Personen aufeinander und daher kommen diese Geräte sehr vielen Menschen zugute, somit wissen wir das Geld im wörtlichen Sinne in guten Händen“, sagt Heinrich-Georg Krumme, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Westmünsterland.
„Wir freuen uns sehr über die Spende der Sparkasse“, so Kliniken-Geschäftsführer Dr. Jan Deitmer. „Die berührungsfreien Geräte sind sicher und einfach zu bedienen und senken die Hürde, sich die Hände zu desinfizieren! Wir würden uns freuen, wenn wir auch unsere Klinikstandorte Dülmen und Nottuln mit den Geräten ausstatten könnten.“ Wer dafür spenden möchte – gern zweckgebunden für einen Ort – kann dies tun unter DE61 4015 4530 0037 4866 44 (Sparkasse Westmünsterland) oder DE34 4286 1387 5917 1031 00 (VR-Bank Westmünsterland).

Bildzeile: Michaela Kamphausen, Mitarbeiterin der Hygiene, freut sich über die neuen Hygienespender ebenso wie (v.l.) Heinrich-Georg Krumme (Sparkasse Westmünsterland), Dr. Krings, Prof. von Müller und Dr. Deitmer (Christophorus- Kliniken), Werner Jostmeier (Förderverein) und Hans-Josef Schaper (Sparkasse).