Grußkarte versenden

X

Notfallkontakte

Akute Notfälle

Notruf-Nr. 112

Zentraler häuslicher Notfalldienst
Tel. -Nr. 116 117
Notfalldienst Coesfeld
Notfalldienst Dülmen

Standort Coesfeld
Tel. -Nr. 02541 89-0
Südring 41, 48653 Coesfeld

Durchwahl Standort Dülmen
Tel. -Nr. 02594 92-00
Vollenstraße 10, 48249 Dülmen

Durchwahl Standort Nottuln
Tel. -Nr. 02502 220-0
Hagenstraße 35, 48301

Großzügige Spende ermöglicht auch weiterhin die Reittherapie » Christophorus-Kliniken

Pressemitteilungen


Großzügige Spende ermöglicht auch weiterhin die Reittherapie

Christophorus-Kliniken Foerderverein Spende fuer Reittherapie Reiterhof Rorup

Die Luft riecht nach Sägemehl und Pferd. Vergnügt sitzt Maja auf der braunen Stute, während ihr Bruder René mit der Reittherapeutin nebenher läuft. Es ist Freitagvormittag auf dem Reiterhof Holsterbrink in Dülmen-Rorup. Die Geschwister gehören zu den 15 jungen Patienten der Christophorus-Kliniken, die jede Woche – aufgeteilt in drei Gruppen – hier die Reittherapie besuchen.

Am vergangenen Freitag waren jedoch noch mehr Gäste auf dem Hof, denn der Förderverein der Kliniken erhielt vor Ort eine Spende von 50.000 Euro! Der Förderverein hatte Anfang des Jahres einen öffentlichen Spendenaufruf gestartet und als Reaktion u.a. die anonyme Spende erhalten. Mit ihrer Hilfe kann die Kinder- und Jugendlichenpsychosomatik diese Therapie auch weiterhin anbieten.

„Ich möchte einen großen Dank an die Öffentlichkeit im allgemeinen und den großzügigen Spender im speziellen richten“, sagte Werner Jostmeier, Vorsitzender des Fördervereins der Christophorus-Kliniken. Und ergänzte: „Wir freuen uns über alle weiteren Unterstützer und Helfer, um gemeinsam für das Krankenhaus und die Versorgung im ländlichen Raum zu sorgen.“ Anschließend nahm er den Scheck von Steffen Mohnfeld entgegen, der ihn stellvertretend für den Spender übergab. „Es ist toll, ein so hilfreiches Projekt zu fördern, das nicht vom Gesundheitssystem abgedeckt wird“, so der Rechtsanwalt und Notar der Kanzlei Freckmann und Partner.

In der Reithalle warteten indessen die Eltern von Maja und René auf das Ende der Reitstunde. Auch sie sind überzeugt von der Therapie: „Die Ruhe des Pferdes geht auf das Kind über“, stellte An-Kathrin Rademacher fest, „nach so einer Stunde sind meine Tochter und mein Sohn immer sehr zu sich gekommen.“

Wer die Reittherapie oder die Arbeit des Fördervereins allgemein unterstützen möchte, kann seine Spende richten an

Sparkasse Westmünsterland · IBAN DE61 4015 4530 0037 4866 44 · BIC WELADE3WXXX
oder
VR-Bank Westmünsterland eG · IBAN DE34 4286 1387 5917 1031 00 · BIC GENODEM1BOB

Weitere Informationen unter www.foerderverein-christophorus-kliniken.de.

Bildzeile: Werner Jostmeier, Vorsitzender des Fördervereins der Christophorus-Kliniken (3.v.r), nahm die Spende für die Reittherapie auf dem Hof Holsterbrink entgegen.