warnung
Notfallkontakte

Pressemitteilungen


Christophorus Kliniken: Ergebnis des Corona-Tests ab sofort ohne Zeitverzögerung abrufbar

Während der aktuellen Pandemie ist jeder daran interessiert, dass Testpersonen zeitnah über die Ergebnisse ihrer Coronavirus-Abstriche informiert werden. Schnell hat sich aber herausgestellt, dass dieser gute Vorsatz aufgrund der großen Anzahl an Tests nur durch intelligente, gut abgesicherte IT-Lösungen umgesetzt werden kann.
Unschlagbar in Bezug auf Datenschutz und Schnelligkeit ist die neue, anonymisierte Verbindung von Laborbefunden mit der mittlerweile weit verbreiteten Corona-Warn-App (https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app).
Das Labor der Christophorus Kliniken ist eines der ersten Labore in Deutschland, das diese wichtige Funktion der Corona-Warn-App für ambulante Patienten anbietet. Die speziellen Überweisungsscheine für die ambulante Coronavirus-Testung werden von Hausärzten bzw. Gesundheitsämtern ausgestellt.
Personen, die ihre ambulanten Abstriche dann in den Christophorus Kliniken testen lassen, können ab sofort mit wenigen Klicks dafür sorgen, dass sie – und nur sie selbst – ohne jede Zeitverzögerung Zugriff auf eigene Coronavirus-Befunde haben.
Voraussetzung für die Nutzung dieser Funktion ist ein Kreuz auf dem Coronavirus-Überweisungsschein im Feld „Einverständniserklärung“. Der Patient entscheidet damit selbst, ob er die APP-Funktion „Befundabruf“ nutzen möchte. Der Schlüssel für den individuellen und datenschutzrechtlich gut abgesicherten Befundabruf ist dann ein besonderer 2D-Barcode. Dieser 2D-Barcode enthält eine individuelle vielstellige Nummer (Globally Unique Identifier [GUID]) und wird der Testperson auf dem besonderen Abriss des neuen Überweisungsscheins mitgegeben.
„Mit dem 2D-Barcode des Überweisungsscheins können bei uns alle ambulant getesteten Personen über die Corona-Warn-App mit wenigen Klicks Rückmeldung zu ihren eigenen Ergebnissen erhalten“ erklärt Prof. von Müller, Leiter des Coesfelder Labors. „Sobald das Laborergebnis vorliegt, wird es automatisch und anonymisiert der Corona-Warn-App übermittelt. Die Information über das Testergebnis kann dann mit der App und dem individuellen 2D-Barcode ohne Zeitverzug eingesehen werden. Vor Corona war die Übermittlung wichtiger Gesundheitsinformation auf das Smartphone der Patienten allenfalls eine Science-Fiction-Vision. Heute sind wir stolz, diese neue Technologie für unsere Patienten anzubieten.“
Positive Coronavirus-Ergebnisse wurden schon immer vom Gesundheitsamt zeitnah telefonisch an die Patienten berichtet. Die schnelle Befundinformation auf das eigene Smartphone wird deshalb besonders Menschen erfreuen, die negativ getestet wurden und die bislang nur verzögert informiert werden konnten. Für Getestete, ihre Familien, Freunde, Arbeitskollegen und Arbeitgeber bedeutet der schnelle Ausschluss einer Coronavirus-Infektion eine große Erleichterung und ermöglicht i.d.R. die sofortige Aufhebung einer häuslichen Quarantäne.
„Die schnelle direkte Übermittlung ist ein großer Gewinn“, freut sich Dr. Jan Deitmer, Geschäftsführer der Christophorus Kliniken. „Der Informationsweg wird deutlich beschleunigt und der Betroffene weiß umgehend, wie seine persönliche Situation ist und kann sich darauf einstellen.“

NOTFALLKONTAKTE

Akute Notfälle

Notruf-Nr. 112

Zentraler häuslicher Notfalldienst
Tel. -Nr. 116 117
Notfalldienst Coesfeld
Notfalldienst Dülmen

Standort Coesfeld
Tel. -Nr. 02541 89-0
Südring 41, 48653 Coesfeld

Durchwahl Standort Dülmen
Tel. -Nr. 02594 92-00
Vollenstraße 10, 48249 Dülmen

Durchwahl Standort Nottuln
Tel. -Nr. 02502 220-0
Hagenstraße 35, 48301