Grußkarte versenden

X

Notfallkontakte

Akute Notfälle

Notruf-Nr. 112

Zentraler häuslicher Notfalldienst
Tel. -Nr. 116 117
Notfalldienst Coesfeld
Notfalldienst Dülmen

Standort Coesfeld
Tel. -Nr. 02541 89-0
Südring 41, 48653 Coesfeld

Durchwahl Standort Dülmen
Tel. -Nr. 02594 92-00
Vollenstraße 10, 48249 Dülmen

Durchwahl Standort Nottuln
Tel. -Nr. 02502 220-0
Hagenstraße 35, 48301

BVB und VR-Bank übergeben neuen Patientenlifter ans SPZ » Christophorus-Kliniken

Pressemitteilungen


BVB und VR-Bank übergeben neuen Patientenlifter ans SPZ

Christophorus-Kliniken Sozialpaediatrisches Zentrum SPZ Uebergabe Patientenlifter BVB und VR-Bank

Ruhig schwebt Tom-Phillip in der Luft und wird dann sanft in seinen Rollstuhl abgesenkt. Der 16-Jährige ist Patient im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) in Coesfeld und demonstriert mit Christoph Beckstedde vom SPZ einen neuen Patientenlifter. Mit ihm können junge Patienten von Mitarbeitern sowie den Eltern schonend in den Rollstuhl, auf eine Untersuchungsliege oder in ein Bett gehoben werden. Im SPZ der Kinder- und Jugendklinik werden pro Jahr über tausend rollstuhlpflichtige Patienten betreut. Vielfach sind Anpassungen an die Rollstuhlversorgung erforderlich – durch das Wachstum des Kindes oder durch Änderungen im Krankheitsverlauf.

Ermöglicht wurde die Anschaffung des Hightech-Gerätes durch Spenden der BVB-Stiftung sowie der VR-Bank Westmünsterland. Zur offiziellen Übergabe kamen nun der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank, Dr. Wolfgang Baecker, der BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer sowie der Vorsitzende des Kliniken-Fördervereins Werner Jostmeier, außerdem Dr. Hubert Gerleve (Chefarzt der Kinder- und Jugendklinik), Ludger Kämmerling (Leiter des SPZs) und weitere Mitarbeiter der Einrichtung.
„Der neue Lifter ist aus Aluminium und Stahl und wiegt nur 25 Kilogramm. Er ist klappbar und kann daher gut transportiert oder platzsparend deponiert werden“, erklärt Ergotherapeut Christoph Beckstedde. Mussten die Mitarbeiter bisher die Kinder und Jugendlichen aus dem Rollstuhl heben, festhalten, drehen und positionieren, übernimmt dies nun der Lifter. So können z.B. zeitaufwendige Anpassungen an einen neuen Rollstuhl ohne Kraftanstrengung des Mitarbeiters und mit deutlich mehr Komfort für die jungen Patienten erfolgen. „Er ist die perfekte Lösung für uns“, freut sich Beckstedde. Chefarzt Dr. Gerleve und Fördervereins-Vorsitzender Werner Jostmeier bedankten sich herzlich bei den Spendern, sowie beim Sanitätshaus Multifit, die den Lifter zu günstigen Konditionen lieferten. „Wir sind dankbar, mit unseren Spenden ein so sinnvolles Projekt in unserem Verbreitungsgebiet zu unterstützen“, erklärte Dr. Baecker.

Bildzeile: Tom-Phillip Wansing (M.) demonstriert den neuen Patientenlifter, den Carsten Cramer (BVB, 2.v.r.) und Dr. Wolfgang Baecker (3.v.r.) gestern offiziell übergaben – zur großen Freude von (v.l.) Ansgar Niehoff, Sebastian Wentzek, Ludger Kämmerling, Dr. Hubert Gerleve, Christoph Beckstedde und Werner Jostmeier.