Grußkarte versenden

X

Notfallkontakte

Akute Notfälle

Notruf-Nr. 112

Zentraler häuslicher Notfalldienst
Tel. -Nr. 116 117
Notfalldienst Coesfeld
Notfalldienst Dülmen

Standort Coesfeld
Tel. -Nr. 02541 89-0
Südring 41, 48653 Coesfeld

Durchwahl Standort Dülmen
Tel. -Nr. 02594 92-00
Vollenstraße 10, 48249 Dülmen

Durchwahl Standort Nottuln
Tel. -Nr. 02502 220-0
Hagenstraße 35, 48301


Pressemitteilungen


Aktionstag in den Christophorus-Kliniken bot Ansprechpartner und Informationen zu Demenzangeboten

ChristophorusKliniken_Aktionstag_Demenz_im_Krankenhaus

Die 60-Jährige Coesfelderin war ganz begeistert: „Was es alles an Hilfen gibt, das hätte ich niemals gedacht!“ Sie besuchte letzte Woche den Aktionstag „Demenz im Krankenhaus“. Hier zeigten die Kliniken ihr vielfältiges Unterstützungsangebot ebenso wie die kooperierenden Partner der Kliniken, z.B. die Klinik am Schlossgarten mit ihrem gerontopsychiatrischen Angebot, die Alzheimer Gesellschaft im Kreis Coesfeld, die Einrichtungen der Altenhilfe sowie die Pflege- und Wohnberatung im Kreis Coesfeld (Foto).
Die Besucherin aus Coesfeld besuchte den Aktionstag, weil ihre demenzerkrankte Mutter nach einem Sturz im Krankenhaus behandelt wird. „Bei dem Aufenthalt hier wurde mir klar, dass sie und ich für die Zukunft Unterstützung benötigen.“ Bei der Veranstaltung wanderte sie von Stand zu Stand und ließ sich von den Mitarbeitern der Einrichtungen über deren Angebote informieren. So erklärte ihr Franziska Kulessa (Neuropsychologie) Tests, mit denen sie die Konzentrationsfähigkeit von Patienten erfasst. Außerdem zeigte sie ihr kleine Spiele, mit denen man auch zuhause mit dem Angehörigen die Aufmerksamkeit trainieren kann.
An einem Stand weiter gaben Mitarbeiterinnen der Alzheimer Gesellschaft Tipps zum Umgang mit dementen Menschen. Logopäden, Physio- und Ergotherapeuten stellten ihre Angebote vor, Mitarbeiter der Küche zeigten, wie das Essen im Krankenhaus – aber auch zuhause – so zubereitet werden kann, dass man es leichter schlucken kann. Am Stand der Pflege- und Wohnberatung erhielt die Besucherin viele Ideen, wie sie die Wohnung pflegeleichter und sicherer umgestalten kann. Pflegetrainerin Marie Hölker bot der Besucherin an, zu einem aufsuchenden Pflegetraining in die Wohnung zu kommen, um dort konkrete Tipps geben zu können.
Den ganzen Tag über besuchten Angehörige, Patienten und Mitarbeiter des Hauses das Krankenhausfoyer und informierten sich in interessanten Vorträgen sowie an den Ständen zu dem Thema. „Wir konnten Besuchern außerdem bei Bedarf Ansprechpartner vermitteln und uns als Partner noch besser vernetzen“, freut sich Melanie Ermert, Referentin für Pflegeentwicklung an den Kliniken und Mitorganisatorin der Aktion.

Kontakte zu den einzelnen Partnern vermitteln die Pflegetrainer, Infos unter www.christophorus-kliniken.de (Pflege).